Einen Spiegel an die Wand im Badezimmer kleben. Eine Beschreibung wie man einen Badezimmerspiegel ankleben kann.

Spiegel ankleben

Einen Spiegel im Bad richtig an die Wand kleben

Spiegel im Badezimmer an die Wand geklebt

Manchmal braucht es nur wenige Handgriffe um ein Badezimmer in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Alte Armaturen wirken oft wie etwas aus der Zeit gefallen und verbrauchen außerdem häufig viel zu viel Wasser, so dass sich ein Austausch hier absolut lohnen kann. Möchte man sein Bad größer erscheinen lassen, kann eine neue Glasdusche die Lösung sein. Glasduschen kann man sich auch speziell für sein Badezimmer anfertigen lassen, zum Beispiel beim Anbieter Duschenmarkt. So kann auch ein kleines Bad optimal genutzt werden. Um Chaos zu vermeiden, sollte man genügend Stauraum einplanen, in Form von Regalen oder Schubladen, in denen Waschutensilien ihren Platz finden und nicht mehr auf dem Wannenrand herumstehen müssen. Mit Mosaiksteinen kann eine individuelle Note geschaffen werden. Ein neuer Spiegel, der sich gut in die Umgebung fügt, kann ebenfalls einiges hermachen. Wenn auch nicht alles wie so eine Dusche, so kann man zum Glück vieles selbst machen.

Silikon auf die Rückseite auftragen

Wir wollten einen Spiegel an die Wand kleben. Der Spiegel sollte dann vollständig von Mosaikfliesen umrahmt sein.
Um einen Spiegel an die Wand kleben zu können benötigt man - neben dem Spiegel natürlich - einen geeigneten Kleber - oder schlicht (spezielles) Silocon.
Die Rückseite des Spiegels wird zunächst entfettet (einfach mit Spiritus abreiben). Anschließend wird das Silicon gleichmäßig auf die Rückseite aufgebracht.

Bedezimmerspiegel ankleben

Der Spiegel wird dann auf die entsprechede Stelle der Wand gedrückt. Wie in Bild 3 zu sehen wurden die Fliesen erst verlegt (mit Ausnahme der oberen Reihe) - der Spiegel dann in den passenden Maßen gekauft. Sicher die bessere Reihenfolge, da es nur sehr schwer möglich ist vernünftig um einen bereits geklebten Spiegel herum zu fliesen.

Fliesenkreuze verhindern das Abrutschen

Der Spiegel ist mindestens bis zur vollständigen Aushärtung des Klebers (bei unserem min. 24 Stunden) gegen das Abrutschen abzustützen. In unserem Fall kein Problem - Fliesenkreuze zwischen Fliesen und Spiegel verhindern das Abrutschen des Spiegels.

Ein Tipps, falls Fliesenkreuze übrig bleiben:

Man mag es kaum glauben, aber es gibt auch kreative Menschen, die Fliesenkreuze zur Dekoration von Gegenständen verwenden.

Hinweis eines Selbermachers:
"Hallo beim googeln bin ich auf Ihre Seite geleitet worden und wollte Ihnen lediglich mitteilen, dass für das Aufkleben von Spiegeln unbedingt spezielles Spiegelsilikon verwendet werden sollte. Ansonsten ist es möglich das die Rückwand angegriffen wird und die Silberbeschichtung nach einem bis zwei Jahren von der Rückseite aus derart angegriffen wird das der Spiegel ausgetauscht werden muss. Dann sollte das Silikon auf jeden Fall nur raupenförmig und senkrecht aufgebracht werden, damit das Silikon richtig austrocknen kann(VOB). "

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.