Fenster austauschen – wann ist eine Erneuerung sinnvoll?

Altes Holzfenster

Alte Fenster können in einem Gartenhaus ganz nett aussehen. Wie man alte Holzfenster restaurieren kann haben wir umfangreich beschrieben.

Für ein Wohnhaus sind soclhe Fenster aber keinesfalls geeignet. Die Einscheibenverglasung isoliert nicht gegen Kälte und meist bekommt man alte Fenster auch nicht wirklich dicht.

Neue Fenster haben neben der besseren Energieeffizienz auch einen direkten Einfluss auf das Erscheinungsbild des Hauses und den Schallschutz.

Wann Sie Ihre Fenster erneuern sollten und warum das sinnvoll ist, erklären wir Ihnen im folgenden Abschnitt.

Kennzeichnung im Fenster

Gründe für den Fensteraustausch

Fenster lassen die meiste Wärme aus dem Haus – deshalb sollten Fenster ausgetauscht werden, sobald diese undicht oder zu alt sind. An der Innenseite der Fensterscheiben findet sich meist eine Kennzeichnung. Hier sthet auch das Herstellungsjahr, hier 1997.

Wenn Ihre Fenster älter als von 1995 sind ist der Einbau neuer Fenster empfehlenswert, da sie nicht mehr dem heutigen Standard der Wärmeschutzverordnung entsprechen.

Wenn Sie allerdings schon kalte Luftzüge am Fensterrahmen spüren oder dieser sogar Schäden aufweist, sollten Sie die Fenster unbedingt austauschen. Mit dem sogenannten U-Wert lässt sich feststellen, wie wärmedicht die Fenster sind und ob ein Fensteraustausch notwendig ist.

Die Mindestanforderungen an die heutigen Verglasungen liegen bei 1,0 W/(m2K). Folgende Gründe sprechen für einen Fensteraustausch:

- Fenster sind undicht oder beschädigt

- Bessere Wohntemperatur in den Räumen

- Höhere Wärmedämmung

- Verbesserter Schallschutz

- Mehr Licht durch größere Fenster

- Zuverlässiger Einbruchschutz

- Mehr Komfort durch moderne Technik

fenster austauschen

Die unzureichende Energieeffizienz bei alten Fenstern führt zu einer raschen Abkühlung und somit zu höheren Heizkosten, da aufgrund der kühleren Wohnräume mehr geheizt wird.

Der Austausch durch neue Fenster ist zwar mit hohen Kosten verbunden, jedoch profitieren Sie davon auf lange Sicht. Denn mit modernen Fenstern lassen sich erhebliche Heizkosten sparen und Sie erhöhen dabei auch den Wert Ihrer Immobilie. Beim Onlinekonfigurator von Fenstermaxx24 können Sie neue Fenster mit der entsprechenden Wärmedämmung individuell konfigurieren.

Fördermittel Fenstertausch

Fenster austauschen und Fördermittel nutzen

Wenn Sie Ihre vorhandenen Fenster durch neue mit einem Wärmeschutz austauschen möchten, bieten staatliche und private Einrichtungen wie die KfW finanzielle Unterstützung an. Für die Beantragung der KfW-Fördermittel ist ein Experte für Energieeffizienz erforderlich, welcher den korrekten Einbau der Wärmeschutzfenster gewährleistet. Die Förderung von der KfW (Programm 430) beträgt bei energetischen Einzelmaßnahmen 10 % der förderfähigen Kosten. Wollen Sie dagegen Ihr gesamtes Haus energetisch optimieren, kann die Förderung der KfW sogar bis zu 30 % betragen. Je nach Bundesland können Sie weitere Förderungen für Ihre neuen Fenster in Anspruch nehmen. Nutzen Sie die Förderungen und profitieren Sie langfristig von einem energieeffizienten Zuhause.