Doppelrollo mit Kassette an der Wand anbringen. So montiert man ein Doppelrollo mit den Wandhalterungen richtig

Doppelrollo mit Kassette an der Wand anbringen

Beschreibung der Montage von Doppelrollos

Doppelrollo Wandmontage

Doppelrollos, auch Duorollos genannt, finden immer häufiger Einzug in deutsche Haushalte und es gibt eine Vielzahl an Montagemöglichkeiten, diesen modernen Rollo-Typus mit seinen typischen breiten Blockstreifen vor dem Fenster zu befestigen.

Bei Modellen mit Kassette ist die Doppelrollo Wandmontage aus Stabilitätsgründen die bevorzugte Befestigungsform.

Und so funktioniert sie.

Vor der Schraubmontage:

Zuerst das Mauerwerk prüfen. Bei einem Doppelrollo sind im Lieferumfang meist Befestigungswinkel und auch Schraubmaterial enthalten. Allerdings ist Wand nicht gleich Wand. So muss je nach Gegebenheit geprüft werden, ob die mitgelieferten Schrauben in Dicke und Länge auch tatsächlich genügend Halt bieten. Ein Sonderfall bei der Wandmontage sind auch Wände aus sehr hartem Beton, bei denen eine herkömmliche Bohrmaschine nicht ausreicht, um erfolgreich Bohrlöcher zu setzen. Hier kommt dann in der Regel ein Bohrhammer zum Einsatz.

Doppelrollo

Folgende Dinge sollten für die Doppelrollo Wandmontage besorgt und vorab bereit gelegt werden:


- Bohrmaschine; bei harter Betonwand Bohrhammer
- Akkuschrauber
- Zollstock
- Bleistift
- Wasserwaage
- gegebenenfalls eine Leiter
- Je nach Wand: passende Dübel & Schrauben; bei herkömmlichem Mauerwerk haben sich in der Praxis Spreizdübel bewährt

Schritt-für-Schrittanleitung

1. Position der Rollokassette markieren

Zunächst sollte die Montagehöhe bestimmt werden, die der Bedienlänge des Doppelrollos entspricht. Auch die möglichst mittige Ausrichtung muss festgelegt werden. Dazu wird das eingefahrene Rollo mit Kassette über der Laibung angehalten und an den Eckpunkten fein markiert. Online-Anbieter wie Livoneo weisen darauf hin, dass bei der Doppelrollo Wandmontage unbedingt eine Wasserwaage erforderlich ist, die bei der Anzeichnung der Punkte auf die Rollokassette gestellt wird. Denn ein schiefes Rollo sieht nicht nur unschön aus, sondern ist natürlich auch in seiner Funktionsweise beeinträchtigt. Außerdem werden Rollostoff und Zugschnur durch eine schräge Montage bei der täglichen Bedienung viel zu stark beansprucht und nehmen schnell Schaden.

2. Position der Befestigungswinkel bestimmen

Zu beachten ist, dass die Befestigungswinkel rechts und links im Abstand von ca. 10-15 cm vom Rand der Rollokassette weg nach innen positioniert werden. Setzen Sie die Vorab-Markierungen für die Montageträger also in diesem Abstand von den bereits vorgezeichneten Eckpunkten. Nutzen Sie für die gerade Ausrichtung den Zollstock. Halten Sie einen Montagewinkel an und zeichnen Sie nun die Stelle des Bohrlochs an. Genauso verfahren Sie auf der anderen Seite.

Wandhalterung anschrauben

3. Bohrlöcher anbringen

Nun werden die Bohrlöcher angebracht. Empfehlenswert ist es, danach den Bohrstaub aus den Löchern zu entfernen, da die Dübel sehr viel besser halten. Mit einem Staubsauger, der über ein längeres Saugrohr verfügt, ist auch das fix erledigt und die Dübel werden eingesteckt. Zusatz-Tipp: Sollte bei der Wandmontage zum Beispiel ein Stahlträger an der gewünschten Montagestelle im Weg sein, kann man die Montagepunkte für die Klemmhalter in der Waagerechten durchaus auch etwas anders positionieren. Sie sollten allerdings möglichst den gleichen Abstand zum Kassettenrand haben, um ausreichend Stabilität zu gewährleisten.

Doppelrollo einhängen

4. Montagehalterungen festschrauben & Rollo einhängen

Nun werden die Montagehalter festgeschraubt. Die Schrauben können natürlich mit einem handelsüblichen Schraubendreher festgedreht werden. Mit einem Akkuschrauber geht’s jedoch schneller und auch das Handgelenk wird geschont. Am Schluss wird die Kassette in den Cliphalterungen mit einer kleinen Kippbewegung eingehängt.

Wandmontage durch speziellen Fenster-Wand-Aufbau gar nicht möglich – Und nun?

Es kommt vereinzelt vor, dass manche Fenster so eingebaut sind, dass eine Wandinstallation nicht vorgenommen werden kann, zum Beispiel, weil das Fenster unter der Deckenverkleidung eingebaut ist. Hier kann das Kassettenrollo direkt an der Decke verschraubt werden. Daneben besteht grundsätzlich auch die Möglichkeit, ein Doppelrollo ohne Bohren anzubringen. Es wird dann entweder am Fensterflügel angeklebt oder auch angeklemmt.

Abschließender Tipp: Bei besonderen Fensterkonstellationen ist es ratsam, sich vor dem Kauf immer zuerst vom Fachhandel beraten zu lassen, um komplizierte Umtauschaktionen im Nachgang zu vermeiden.

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.

Benutzerdefinierte Suche