Gründach bauen

Gründach

Ein Gründach für ein Gartenhaus bauen

Regenwasser Abfuss Gründach

Wir wollten auf unserem Gartenhaus ein sturmfrestes und, da wir vom Haus aus darauf schauen, schönes Dach. Daher haben wir uns entschlossen ein Gründach zu bauen. Grundlage für das Gründach ist eine Konstruktion aus Sparren und OSB Platten. Da ein Gründach sehr schwer werden kann, muss die Unterkonstruktion entprechend tragfähig sein. Hier ist der Statiker gefragt.

Darauf haben wir Dachpappe verlegt (für den Übergang). Den seitlichen Abschluss für unser Gründach bilden 4 x 6 cm Dachlatten, die wir von unten mit 60mm Spax verschraubt haben

Unterkonstruktion Gründach

Den seitlichen Abschluss für unser Gründach bilden 4 x 6 cm Dachlatten, die wir von unten mit 60mm Spax verschraubt haben.

Als Regenwasserabfluss dienen Badewannenabflüsse, die wir im Baumarkt gekauft haben. Mit einer entsprechenden Lochsäge wurden rechts und links an der Traufe die Löcher gebohrt.

Zunächst wurde ein Vließ ausgelegt. PE-Folie und bituminierte Dachbahn vertragen sich auf Dauer nicht.

folie auf dem Gündach / Ränder

Folie für das Gründach

Auf diesem Vließ wurde dann eine 1mm starke Folie verlegt. Die ist ziemlich schwer und man braucht schon ein paar helfende Hände um die auf`s Dach zu bekommen. Wir haben das Gründach von einem Landschaftsgärtner anlegen lassen, der sämtliches Material in den passenden Größen geliefert hat.

Die Folie haben wir an den Rändern ca. 10 cm überstehen lassen.

Gründach zweite Lage Vlies und Drainage

Vließ und Drainagematten

Auf der Folie wurde nun wiederum ein Vließ verlegt. Das schützt die Folie vor Beschädigungen. Anschließend wurde Drainagematten für das Gründach auf dem Dach verteilt. Nachdem die Fläche ausgelagt war ginge es weiter mit dem Substrat und den Pflanzen für das Gründach.

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.

Benutzerdefinierte Suche