Beschreibungen bei derSelbermacher.de

Nistkasten

Einen Nistksten für Vögel selber bauen

Nsitkasten bauen

In den letzten Jahren höhrt man immer wieder, dass es so wenig Vögel in den Gärten gibt. Wenn man da etwas tun will, kann man beispielsweise einen Nistkasten selber bauen.

Natürlich kann man Nistkästen in allen Variationen auch kaufen. Die sind dann ggf. sogar speziell für bestimmte Vogelarten ausgelegt. Das zeigt sich dann beispielsweise auch an der Größe des Einflugloches.

Wir wollten den NIstkasten lieber selber bauen. Mal sehen, ob dieser auch angenommen wird.

Der Nistkasten ist allerdingings nur ein Beitrag um den Garten vogelfreundlich zu gestalten. Man sollte auch Insekten gute Bedingungen bieten. Ein Totholzhaufen in einer Ecke des Gartens bietet vielen Lebensraum. Auch ein Insektenhotel fördert die Vielfalt im Garten und verbessert die Bedingungen für die Vögel. Zudem kann man natürlich auch ein Futterhäuschen selber bauen. Wenn man dann regelmäßig füttert lässt sich bestimmt auch der eine oder andere Vogel blicken. Nun aber zur Beschreibung zum Bau des Nistkastens.

Holzstramm für den Nistkasten

Wir hatten im Winter einen alten Pflaumenbaum fällen müssen. Der war während eines Sturmes abgebrochen und musste nun weg.

Ein Teil des Baumes war bereits ausgehöhlt. Ideal ist es natürlich solche alten Bäume einfach stehen zu lassen. Gut für Insekten = gut für die Vögel.

Wenn aber eine Gefährdung von dem Baum ausgeht muss er weg. Das war hier der Fall und wir haben von dem ausgehöhlten Teil einfach ein ca. 30 cm. langes Stück abgeschnitten.

Rückseite des Nistkastens verschließen

Zunächst war die Rückseite zu verschließen.

Ein altes Eichenbrett hatten wir auch noch und wir haben den Stamm einfach darauf gestellt und mit einem Bleistift die Umrisse angezeichnet.

Anschließend haben wir das Brett mit der Stichsäge zugeschnitten. So ein altes Eichenbrett lässt sich wirklich gut nur mit dem richtigen Stichsägeblatt zusägen.

Die Schraubenlöcher haben wir mit einem Holzbohrer (vgl. Auswahl Bohrer) vorgebohrt. Dann haben wir das Brett mit 5 x 60 mm Schrauben festgeschraubt.

Vorderseite Nistkasten

Die Vorderseite des Nistkastens musste nun auch teilweise verschlossen werden.

Wir haben eine Einflugloch in einer Größe von ca. 6 cm offen gelassen. Der ZUschnitt und die Montage erfolgte wie bei der Rückseite des Nistkastens.

Der Nistkasten hat dann einer einer geschützten Stelle an unserem Gartenhaus seinen Platz gefunden. Wichtig ist darauf zu achten, dass Katzen und andere Räuber nicht an den Nistkasten gelangen können.

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.