Einhebelmischer undicht

Unsere Unterputz-Duscharmatur war undicht. Der Wechsel der Kartusche hilft.

Einhebelmischer der Unterputz-Duscharmatur undicht

Die undichte Duscharmatur

Wir haben in unserer Dusche eine Unterputz-Duscharmatur. Dann haben wir bemerkt, dass am Einhebelmischer Wasser austrat, wenn man das Wasser der Dusche anstellte. Auch wenn man das Wasser ausstellte lief immer noch ein bisschen Wasser auch der Armatur und die Dusche tropfte. Zunächst hat uns das ziemliche Sorgen bereitet, da man an eine Unterputzarmatur ja nicht so einfach dran kommt.

Hier zeigt sich, wie sinnvoll es ist "vernünftige" Armaturen und nicht unbedingt die billigste Variante zu verbauen. Der Einbau der Duscharmatur lag nun schon mehr als 20 Jahre zurück und da kann schon mal kaputt gehen. Für unsere Duscharmatur gab es noch Ersatzteile. So kannte man die Duscharmatur durch einen Wechsel der Kartusche wieder dicht bekommen.

Griff Einhebelmischer abbauen

Griff des Einhebelmischers abbauen

Um den Einhebelmischer wieder dicht zu bekommen, muss die Kartusche, die im Inneren der Duscharmatur sitzt ausgetauscht werden. Die passende Kartusche gibt es im Baumarkt, im Fachhandel. man muss allerdings wirklich sicher sein, die richtige Kartusche zu besorgen. Wir haben den Fachbetrieb unseres Vertrauen gefragt. Nach einem Tag konnte ich die passende Kartusche abholen.

Als Erstes stellt man das Wasser ab und lässt die Rohre leer laufen.

Am Einhebelmischer, gibt es ein kleines Plättchen, meist mit den Farben blau und rot, das man einfach aus dem Loch entfernen kann. Dahinter liegt eine Imbussschraube. Mit dem passenden Imbussschlüssel kann diese Schraube gelöst werden und der Griff des Einhebelmischers lässt sich (mehr oder weniger einfach) nach vorne abziehen.

 

Kartusche Einhebelmischer ausbauen

Kartusche ausbauen

In einer sehr gut sortierten Werkstatt hat man vielleicht auch Maulschlüssen in einer Größe über 34 mm. Hatten wir nicht. Also kam die Rohrzange zum Einsatz. Beim Ausbau mussten wir jetzt nicht so darauf achten, dass die Chromteile der Kartusche verkratzen. Beim Rest der Duscharmatur natürlich schon.

Die Kartusche ließ sich links herum, allerdings mit ein bisschen Kraftaufwand, lösen und herausdrehen.

Das Innere der Unterputzarmatur haben wir dann mit einem Tuch gesäubert. Hier sollte man keine spitzen Gegenstände verwenden.

Kartusche Duscharmatur wechseln

Kartusche für die Duscharmatur

Die Reinigung der Unterputzarmatur war auch deshalb notwendig, da von der alten Kartusche ein kleines Plastikstück abgegangen war und die neue sonst nicht dicht einzubauen war.

Im Bild ist die alte Duscharmatur zu sehen und dort wo man die kleine Schraube sieht gehört ein kleiner Plastiknippel hin. An dieser Stelle war die Undichtigkeit in der Duscharmatur.

Hier sieht man auch, wie wichtig es ist die 100%tig richtige Kartusche zu finden. Das muss schon passen.

Duscharmatur dicht

Neue Kartusche einbauen

Die neue Kartusche wird dann in die Unterputzarmatur eingesetzt. Man sieht wohin die Dichtungen gehören.

Anschließend wir die Kartusche - zunächst per Hand - festgeschraubt. Dabei sollte man darauf achten, dass sich der Einsatz in der Kartusche nicht verdreht.

Mit einem Tuch zum Schutz der Chromteile und einer Rohrzange haben wir die Kartusche noch ein bisschen angezogen.

Dann wurde das Wasser angestellt und unsere Dusche war wieder dicht.