Abwasserrohe zuschneiden

Zuschneiden von Abflußrohren

Abwasserrohr absägen

Wenn man Abwasserrohe (HT- oder KG-Rohre) verlegen möchte, muss man die Abwasserrohre häufig auf die richtige Länge bringen. Für Dusche und Badewanne haben wir Abwasserrohre in DN 50 (also einem Durchmesser von 50 mm) gewählt.

Wenn dir richtige Länge gemessen ist kann man daran gehen das Abwasserrohr abzusägen. Die besten Ergebnisse haben wir bisher mit einer japanischen Handsäge erzielt. Natürlich geht auch eine andere Säge mit feinem Sägeschnitt. Wichtig ist aber, dass das Sägeblatt oben keine Verdickung hat. Es ist darauf zu achten einen geraden und rechtwinkligen Schnitt zu machen.

Sparren ausklinken Schraege mit der Schmiege ?bertragen

Wenn man unsicher ist ob man das hinbekommt, kann man ein A4-Blatt um das Abwasserrohr rollen und wenn das Blatt eng am Rohr liegt und der Rand des Blattes parallel verläuft, kann man einen Strich am Abwasserrohr machen und sich daran orientieren.

Je feiner das Sägeblatt, desto geringer ist der Grat, der durch das Absägen entsteht. In jedem Fall sind die Fransen die innen und außen am Rohr entstehen mit einer Feile zu entfernen. Zudem empfiehlt es sich das Abwasserrohr außen etwas schräg mit der Feile (oder einer Raspel - und anschließend feilen) auszubilden. So wird verhindert, dass beim Zusammenstecken der Rohre die Dichtung Schaden nimmt, bzw. nach innen verschoben wird.

Sparren ausklinken Schraege mit der Schmiege ?bertragen

Alle Unebenheiten und Sägereste sind sorgfältig zu entfernen. Würde man, beispielsweise bei einem Abfussrohr für ein WC, etwas stehen lassen, kann es vorkommen, dass sich feste Stoffe, wie Toilettenpapier, daran festklemmen.

Das kann zur Verstopfung der Rohre führen und das nervt später sehr ;-) Also sorgfältig arbeiten und ggf. etwas feines Schmirgelpapier oder ein Messer zur Hilfe nehmen.

Sparren ausklinken Schraege mit der Schmiege ?bertragen

Wenn das Abwasserrohr sauber ist, muss man das Rohr mit einem speziellen Gleitmittel für diese Rohre (gibt es im Fachhandel oder im Baumarkt) einschmieren. Das Gleitmittel ist rundherum aufzutragen und sorgt dafür, dass das Rohr sich leicht in die Muffe schieben lässt ohne, dass die Dichtung in der Muffe Schaden nimmt, oder verschoben wird.

Beim Verlegen der Abwasserrohr ist natürlich das richtige Gefälle von in der Regel 2% (also 2 cm auf 1 Meter) einzuhalten.

Den richtigen Rohrdurchmesser und das richtige Gefälle kennt der Fachmann.

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.

Benutzerdefinierte Suche