Schnelles Internet gaht auch auf dem Land. Bei der Umstellung sollte man allerdings vorbewreitet sein. Hier eine Beschreibung

Schnelles Internet auf dem Land

Anschlüsse und Einstellungen für VDSL und IP-Telefonie

Wir wohnen und arbeiten im Osnabrücker Land. Das ist landschaftlich sehr schön, bietet eine hohe Lebensqualität aber nicht wirklich überall schnelles Internet. Es sind eben nur zwei dünne Kupferdrähte, die unser Haus mit der nächsten Verteilerstelle verbinden. Und diese Verteilerstelle ist auch noch ganz schön weit weg (ca. 3 km). In der Siedlung in ca. 500 Metern (Luftlinie) Entfernung wurde zwar Glasfaser gelegt - wir haben aber nicht wirklich was davon. Mehr Infos zum Thema Netzabdeckung in Deutschland gibt`s im Internet. Unser lokaler Telefonanbieter was auf jeden Fall nicht in der Lage eine stabile Internetverbindung mit einer Geschwindigkeit von mehr als 2.000 Kb/s (Download!) zu bieten. Wir haben uns also einen anderen Anbieter gesucht und den alten Vertrag gekündigt. Nach einigem Hin und Her in Bezug auf den Wechseltermin, war es dann so weit und wir konnten umstellen.

Anschluss Router

Einen Splitter braucht man nicht mehr

Vor dem Umstellungstermin sollte man sich sicher sein, dass der Router das auch kann und dass man die richtigen Kabel parat hat. Das alte Kabel zwischen Router und Splitter ist dann nämlich nicht mehr zu benutzen, das der Splitter ersatzlos entfällt. Der Roter wird mit einem Kabel, dass an der einen Seite einen TAE-Anschluss und an der anderen Seite einen RJ45 Stecker hat, mit der Haupanschlussdose verbunden. Stromanschluss und weitere Anschlüsse wie LAN können unverändert bleiben.

Schnelles Internet auf dem Lan

Daten eingeben

Ist die Umstellung erfolgt, muss man den Router mit den neuen Nutzerdaten anmelden. Bei der Fritz-Box gibt es einen Assistenten mit dem das ziemlich einfach funktioniert. Auf der Bedieneroberfläche des Routers kann man dann auch sehen, wie schnell die Internetverbindung nun ist. Schon erstaunlich, was mit dieser Technik auch auf dem Lande geht. Allein der Upload ist jetzt fünfmal so schnell wie zuvor der Download. Und mit fast 50.000 Kb/s ist man schon ziemlich fix im Internet unterwegs. Nun funktionieren auch Streamingdienste! Wir haben uns also ziemlich gefreut und es hat einige Zeit gedauert, bis wir bemerkt haben, dass die Telefone nun nicht mehr funktionierten. Vorher funktionierten sie einwandfrei.

Telefonnummern für IP-Telefonie eintragen

Rufnummern bearbeiten

Damit die IP-Telefonie funktionieren kann, muss man die Rufnummern im Menü des Routers entsprechend einstellen. Zuvor waren sie "analog" und müssen jetzt auf IP-basierend umgestellt werden. Wir haben im Menü des Routers einfach alle unsere Nummern noch einmal mit entsprechenden Informationen eingegeben und schon funktionierte das Ganze. Man muss eben nur wissen, dass man eine entsprechende Umstellung vornehmen muss.

Das wichtigste in Kürze

Man sollte einen richtigen Router und die richtigen Kabel vor Ort haben. Zudem muss man sowohl für das Internet als auch für die Telefonie die entsprechenden Einstellungen vornehmen.

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.

Benutzerdefinierte Suche