Dachgeschoss selber ausbauen:
Wärmedämmung
Dach selbst mit Steinwolle isolieren | Beschreibung
Weiter Fussbodenaufbau Trittschalldämmung
Dach dämmen Abdichten mit Flax
Dachschräge dämmen
Wir haben im unteren Bereich der Dachschräge begonnen unser Dach mit Steinwolle zu isolieren. Da es sich um ein altes Fachwerkhaus handelt hatten wir mit einigen eher speziellen Problemen zu kämpfen. Bei der Renovierung des Dachstuhls wurden die Sparren verstärkt. Rechts und Links der Sparren waren 4 x 18 cm starke Bohlen angenagelt worden und das Dach von außen mit Rauhspund verschalt. Der Zwischenraum zwischen Bohlen und den runden Sparren musste abgedichtet werden. Hier kam Stopfwolle auf Flax zum Einsatz. Die 18 cm starke Steinwolle wurde mit einem Brotmesser mit einer Zugabe von 10 mm zugeschnitten und zwischen die Sparren gedrückt. Anschließend wurden darunter Dachlatten (4 x 6 cm) an die Bohlen geschraubt. Der Zwischenraum Zwischen den Dachlatten wurde dann mit einer 6 cm starken Steinwollmatte ausgefüllt. Wir haben uns extra einen Winkelschrauber gekauft, da man im unteren Teil der Schräge mit einem normalen Akkuschrauber nicht viel ausrichten kann.
die zweite Dämmschicht geht über die Sparren
Dämmschicht unterhalb der Sparren
Wie im Bild links zu sehen geht die 6cm Schicht über die Sparren. So ist eine Gesamtdämmstärke von 24 cm erreicht und die Sparren bilden keine so starke Wärmebrücke. Dach selbst mit Steinwolle dämmen
Dämmkeile zwischen den Sparren

Anschluss an den Kehlbalken
Auch die Kehlbalken waren durch Bohlen verstärkt worden. Der "Klemmrock" von Rockwool lässt sich sehr gut exakt zuschneiden. Die Maße wurden einfach mir einem "Edding" auf die Dämmung übertragen (Zugabe von 1 cm nicht vergessen) - ausgeschnitten - passt perfekt. Sorgfältiges Arbeiten schlägt sich später in der Qualität der Dämmung und damit der Heizkostenersparnis nieder.

Steinwolle exakt zuschneiden
Tipp:
Bei der Verarbeitung von Mineralwolle sind die Sicherheitshinweise zu beachten. Atemschutz und Handschuhe sind ein absolutes Muss.

Anschluss Kehlbalken

Dachschräge gedämmt
Nachdem auch die Zwischenräume der Lattung mit Mineralwolle gedämmt waren wurden OSB Platten angebracht. Die braucht man zwar nicht unbedingt, aber unsere Erfahrung hat gezeigt, dass dieser Wandaufbau erhebliche Vorteile hat: Schallschutz, einfachere Befestigung der Dampfbremse, höhere Festigkeit - man kann so ziemlich alles dranhängen - und man ist beim Anbringen der Gipskartonplatten nicht auf eine exakte Unterkonstruktion angewiesen. Weiter ging es dann mit dem Bau der Decken.