Grundriss Badezimmer

Die einzelnen Sanitärobjekte müssen genau geplant werden

Sparren ausklinken Schraege mit der Schmiege ?bertragen

Bei der Planung für ein Badezimmer im Dachgeschoss war zunächst der Grundriss mit den einzelnen Sanitärobjekten zu planen. Um die einzelnen Sanitärobjekte gut im Raum platzieren zu können, muss man natürlich die Maße genau wissen. Es soll ein wandhängendes WC mit eingebautem Spülkasten in einer Vorwandinstallation eingebaut werden. In der Breite sind hier 435 mm zu planen. Die Tiefe beträgt ca. 600 mm. Da das Bad im Dachgeschoss entsteht und dieses nur über eine Treppe erreichbar sein wird, haben wir davon Abstand genommen ein barrierefreies Badezimmer zu planen. Das würde ich im Ergeschoß immer machen.

Sparren ausklinken Schraege mit der Schmiege ?bertragen

Bei der Planung eines Badezimmers beim Dachausbau ist zu beachten, dass die Dachschrägen die Bewegungsfreiheit einschränken. Im Schnitt muß geprüft werden wie es sich mit der Stehhöhe verhält. Was im Grundriß gut ausseghen kann, kann im wirklichen Leben dann echt nerven. Beispielsweise, wenn die Toilette zu nah en der Schräge geplant ist und man sich dann immer wieder den Kopf an der Dachschräge stößt.

Sparren ausklinken Schraege mit der Schmiege ?bertragen

So haben wir also unser Bad geplant. Hinter der Badezimmertür ist Platz für einen Schrank. Auf der rechten Wandseite ist das Waschbecken geplant. An der Seite der Dachschräge ein Badewanne. Viel Platz benötigt die bodengleiche Dusche, die weder Duschvorhang noch eine Tür hat. Durch einen Eingang mit hier 74 cm Breite gelangt man in den Duschbereich. So kann Feuchtigkeit jederzeit verdunsten und die lästige Schimmelbildung bei den Silikonanschlüssen wird vermieden.

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.

Benutzerdefinierte Suche