Türschloss ausbauen

Schließzylinder Türschloss

Der Schlüssel für das Türschloss ging immer schwerer. Wir hatten die Vermutung, dass der Schließzylinder nicht mehr wirklich lange vernünftig seinen Dienst tut. Das bedeutet er schließt dann nicht mehr (weder auf noch zu).

In einem soilchen Fall ist es ratsam den Schließzylinder vorher auszutauschen. Solange sich der Schlüssel noch drehen lässt geht das nämlich noch relativ einfach. Lästt sich der Schlüssel nicht mehr drehen ist das Ganze doch mit einem erheblichen Mehraufwand verbunden.

 

Unterhalb des Riegels, der die Tür verschließt wenn der Schlüssel gedreht wird, befindet sich bei unserem Türschloss eine Schraube mit einem Kreuzschlitz.

Diese Schraube, die den Schließzylinder im Schloss fixiert, mußte zunächst entfernt werden. Sie ließ sich einfach herausdrehen.

Wer glaubt, dass sich der Schließzylinder nun einfach herausschieben lässt, irrt. Wer einen Schließzylinder noch nie in ausgebauter Form gesehen hat, kann daran verzweifeln, dass sich der Schließzylinder auch mit Kraft nicht bewegen lässt, obwohl die Schraube entfernt ist.

Wie im Bild zu sehen, verfügt der Schliesszylinder sozusagen über eine interne Sicherung. Steckt der Schlüssel gerade im Schloss, hält sich der Schließzylinder selbstständig fest. Der Schlüssel ist erst etwas nach rechts zu drehen (ca 13:30 Uhr).

Anschließend lässt sich der Schließzylinder einfach aus dem Türschloss ziehen bzw. schieben.

Genau so, eben nur in der anderen Reihenfolge, lässt sich ein neuer Schliesszylinder wieder einbauen.

Beim Kauf ist aber darauf zu achten, dass die Maße stimmen. Also: vom Schließriegel aus bis zur Vorderkante des Schließbleches messen.

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.

Benutzerdefinierte Suche