So bekommt man das passende Loch für eine Steckdose oder einen Schalter in die Fliese. Mit diesen Tricks geht es ganz einfach.

Öffnung für Steckdose in Fliesen bohren

So bekommt man das passend runde Loch in die Fliese.

Loch für die Steckdose in die Fliese bohren

Das Problem hat man insbesondere dann, wenn man nachträglich Fliesen verlegen will und die Elektroinstallation schon fertig ist. Auch wenn man Fliese auf Fliese kleben will hat man dieses Problem.

Zunächst sollte man die neuen Fliesen so planen, dass die Löcher für die Steckdosen in der Mitte der Fliese sein muss. Je weiter am Rand desto schwieriger wird es ein wirklich rundes Loch in die Fliese zu bohren. Weiß man die genaue Lage des Loches und den Durchmesser kann man loslegen. Der Durchmesser für eine normale Hohlwand- oder Unterputzdose beträgt meist 68 mm. Eine solche Lochsäge bzw. Bohrkrone für die Bohrmaschine benötigt man. Die Lochsäge muss für Fliesen geeignet sein, eine für Holz oder Metall hilft nicht.

Markierung auf der Fliese verhindert ein Verrutschen

Loch in der Fliese anzeichnen

Im ersten Schritt zeichnet man die exakte Mitte des Loches für die Stechdose mit dem Bleistift an. Damit die Zentrierspitze der Bohrkrone nicht verrutscht ist es ratsam mit einem Körner eine kleine Vertiefung an der Bleistiftmarkierung zu machen. Ein kleiner Schlag mit dem Hammer auf den Körner reicht. Nicht zu fest zuschlagen, sonst ist die Fliese hin. Dann kann man die Bohrkrone mit der Zentrierspitze an der Markierung ansetzten und mit leichtem Druck anfangen zu bohren. Zunächst bohrt sich die Zentrierspitze in die Fliese bis der Rand der Bohrkrone beginnt die Fliese zu sägen. Die Fliese sollte unbedingt gegen das Verrutschen gesichert sein, sonst dreht sie sich mit.

Mit der Bohrkrone in die Fliese bohren

Loch in die Fliese bohren

Man sollte mit geringer Umdrehungszahl bohren sonst wird die Angelegenheit zu heiß Nun bohrt man mit der erforderlichen Geduld weiter, bis sich die Bohrkrone weiter durch die Fliese arbeitet. Wenn man als Unterlage Holz gewählt hat, kann man einfach weiter bohren, bis sich Holzspäne zeigen und das Loch fertig ist. Liegt die Fliese nicht komplett auf, und man hat Luft unter dem Loch sollte man unbedingt darauf achten nicht zu stark zu drücken. Auch dann kann die Fliese brechen.

fertige Öffnung für die Steckdose in der Fliese

Nun hat man ein rundes Loch in der Fliese und wenn man vorher gut gemessen hat, passt sie genau über die vorhandene Elektrodose. Da die Dose in der Regel fest in der Wand sitzt kann man den Steckdoseneinsatz nicht mehr mit den kleinen Schrauben an den Seither der Dose befestigen. Bei guten Steckdoseneinsätzen gibt es zusätzliche Krallen an den Seiten, die sich mit den entsprechenden Schrauben im Steckdoseneinsatz herausdrehen lassen und den Einsatz auch sehr gut festhalten.

Ist die Fliese bereits an der Wand kann man das erforderliche Loch auch mit einer Bohrkrone durch die Fliese in das Mauerwerk bohren.

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.

Benutzerdefinierte Suche