Fliesen zuschneiden

Fliesen zuschneiden

In unserem Treppenhaus waren die Bodenfliesen zu verlegen. Normalerweise überlässt man solche Arbeiten dem Fachmann, denn für ein gutes und langlebiges Ergebnis braucht man handwerkliches Geschick und Übung. Wir haben uns trotzdem entschieden die Fliesen für unseren Fußboden selbst zu verlegen.
Eine der Schwierigkeiten beim Fliesen verlegen ist der Zuschnitt der Fliesen. Solche Schnitte kann man gut mit einem Fliesenschneidetisch erledigen. Wir hatten einen solchen (noch) nicht. Mit einer Flex und einem Fliesenschneider ging es aber auch.

Schnitt anzeichnen

Fliesen mit der Flex zuschneiden

Um eine Aussparung in eine Fliese zu schneiden kann man einen Winkelschleifer nehmen. Zunächst ist der Schnitt gut sichtbar an der Fliese anzuzeichnen. Gut sichtbar heißt, dass man die Striche auch noch sehen kann, wenn es bei der Arbeit mit der Flex staubt.

Fliese mit der Flex zuschneiden

Beim Zuschneiden der Fliese unbedingt an Schutzbrille und Atemschutz denken! Wir haben den Schnitt mit einer großen Flex mit Diamantscheibe gemacht. Geht auch mit einer Trennscheibe für Stein. Die kleine Ecke haben wir dann noch mit einer kleinen Flex mit Schrubbscheibe für Stein nachbearbeitet. Beim Zuschnitt war immer darauf zu achten, dass die Fliese gut fixiert ist.

Fliesenschneider

Fliese mit dem Fliesenschneider zuschneiden

Gerade Schnitte in Fliesen kann man hervorragend mit einem Fliesenschneider machen. Es staubt nicht und macht keinen Lärm.

Auch hier ist die Schnitt- oder besser Bruchstelle die Fliese anzuzeichnen.

Dann wird die Fliese entsprechend auf den Fliesenschneider gelegt.

Mit dem Fliesenscheider schneidet man zunächst in die Glasur der Fliese und bricht diese dann anschließend.

Fliese mit dem Fliesenschneider zuschneiden

Im ersten Schritt wurde mit dem kleinen Rädchen, dass sich am unteren Teil des Hebels befindet, mit etwas Druck über die Fliese gefahren. Manchmal muss man das, je nach Härte und Dicke der Glasur, wiederholen.

Es reicht wenn man einen leichten Schnitt in der Oberfläche der Fliese erkennen kann.

Bruchkante an der Fliese

Anschließend klappt man das Metallstück, das sich ebenfalls am unteren Hebel befindet, um.

Das Rädchen hat nun keinen Kontakt mehr zur Fliese.

Mit dem Hebel wird über das Metallstück Druck auf die Fliese ausgeübt.

Die Fliese bricht dann (hoffentlich) sauber an der gewünschten Stelle. Ist die Bruchkante unsauber, einfach mit der Flex nacharbeiten und beim nächsten Schnitt einmal mehr mit dem Rädchen die Fliese bearbeiten.

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.

Benutzerdefinierte Suche