Die richtige Schraube für die Montage von Gipskartonplatten wählen. Schrauben für Fermacellplatten sind nicht für Gipskartonplatten geeignet

Schraube für Gipskarton

Die richtige Schraube für Gipskartonplatten

Schnellbauschrauben für Fermacell und Gipskarton

Bei Trockenbau kommen sowohl Gipskartonplatten als auch Fermacellplatten zum Einsatz. Um diese fachgerecht am Ständerwerk (egal ob aus Holz oder aus Metallprofilen) montieren zu können ist die Wahl der richtigen Schraube entscheidend.

Die einfach Antwort: "für die Montage von Gipskartonplatten nimmst Du Schnellbauschrauben" reicht leider nicht. Es gibt sowohl für die Montage von Gipskarton als auch von Fermacell Schnellbauschrauben, die sich allerdings unterscheiden.

Die richtige Schraube wählen

Normalerweise reicht ein Blick auf die Verpackung. Da steht in der Regel drauf für welchen Zweck die Schrauben geeignet sind. Im Bild sind beide Arten Schrauben zu sehen.

Die linke Schnellbauschraube ist für Fermacell, die rechte für Gipskartonplatten. Dabei ist nicht die unterschiedliche Länge entscheidend. Beide Schrauben gibt es in unterschiedlichen Längen. Je nach Unterkonstruktion. Entscheidend ist der Kopf der Schraube.

Schraube für Fermacell

Hier eine Schraube für die Montage von Fermacellplatten. Der Kopf der Schnellbauschraube ist konisch.

Fermacellplatten sind anders aufgebaut als Gipskartonplatten. Während bei Gipskartonplatten die Beschichtung mit Papier für die Stabilität der Platte sorgt, ist die Fermacellplatte durchgehend aus dem gleichen Material.

Die Schraube muss sich in die Platte bohren und daher ist der Schraubenkopf konisch und mit geringerer Breite. Die Schraube muss so weit in der Platte versenkt werden, dass das Schraubenloch später gut zu spachteln ist. Allerdings sollte die Schraub nicht über 1/2 Millimeter versenkt werden, da die Platte sonst nicht so gut gehalten wird und die Fermacellplatte dazu neigt dann außen eine Wulst zu bilden, die beim Spachteln echt nerven kann.

 

Schraube für Gipskarton

Die Schnellbauschraube für Gipskartonplatten hat einen flacheren und breiteren Schraubenkopf.

Bei Schrauben ist darauf zu achten, dass der Schraubenkopf nicht heraussteht, sondern leicht in der Platte versenkt ist. Sie sollte aber nicht zu tief in der Platte versenkt sein, da sonst die Papierbeschichtung durchstoßen wird und der Schraubenkopf nur noch den Gips in der Platte hält.

Mit einem Schnellbauschrauber oder einem Akkuschrauber mit Drehmomenteinstellung gelingt das ganz gut.

Das richtige Versenken der Schraube ist wichtig, da man sonst die Stellen nicht richtig spachteln kann un man kine wirklich glatte Oberfläche hinbekommt.

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.

Benutzerdefinierte Suche