Lehmbauplatten anbringen. Wir zeigen wie man Lehmbauplatten einfach an eine Trockenbauwand montieren kann

Lehmbauplatten anbringen

Trockenbauwand mit Lehmbauplatten verkleiden

OSB-Unterkonstruktion mit Lehmbauplatten verkleiden

Bei unserem Dachausbau waren noch einige Zwischenwände zu bauen.Wir bauen Trockenbauwände immer mit Kanthölzern, OSB-Platten und in der Regel kommt dann Gipskarton.

Da die Wand zwischen den beiden Schlafzimmern besonderen Anforderungen in Sachen Schallschutz genügen sollte haben wir statt Gipskarton Lehmbauplatten benutzt.

Trockenbau mit Lehmbauplatten

Lehmbauplatten haben neben einem guten Schallschutz natürlich noch weitere sehr gute Eigenschaften, wie beispielsweise der positive Einfuss auf das Raumklima und die Luftfeuchtigkeit. Wir haben 16 mm dicke Lehmbauplatten montiert.

Das Anbringen der Lehmbauplatten funktioniert ebenso wie bei Gipskartonplatten.

Kreuzfugen sind zu vermeiden.

Wand mit Lehmbauplatten beplankt

Wir haben an der rechten Ecke der Wand begonnen und haben uns weiter nach links gearbeitet. Die Lehmbauplatten mussten natürlich zugeschnitten werden (siehe Zuschnitt Lehmbauplatten) und mit dem Abschnitt haben wir dann unten wieder begonnen.

Lehmbauplatten sind ziemlich schwer und man sollte natürlich darauf achten, dass eine solche Wand wie hier ca. 300 kg mehr Gewicht auf die Unterkonstruktion bringt.

Halteteller für die Lehmbauplatten

Mein Tipp: unbedingt den Statiker fragen, ob der Boden (bzw. die Decke) diese Last vertragen kann.

Verschraubt werden die Lehmbauplatten mit Haltetellern und hier in einem Abstand von ca 20 cm.

Das funktioniert bei der Wandkonstruktion mit OSB-Platten natürlich ziemlich einfach. Die Anzahl der benötigten Schrauben und die Zulassung für Decken und Dachschrägen muss man den Herstellerangaben entnehmen.

Nachdem die Wand komplett mit Lehmbauplatten verkleidet war, mussten wir die Fugen der Lehmbauplatten spachteln.

 

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.

Benutzerdefinierte Suche