Tipps zum Energeisparen im Haushalt

Den Verbrauch für Heizung deutlich zu verringern heißt in der Regel Gebäude dämmen und das ist mit höheren Kosten verbunden. Dämmen kann man stückeln und immer so viel machen, wie man gerade schafft. Der Stromverbrauch setzt sich aus vielen einzelnen Verbräuchen für jedes Gerät und jede Lampe zusammen. Damit ist der Spareffekt für jede einzelnen Verbrauch zwar gering, aber auch der Aufwand etwas zu verändern ist geringer. Wir brauchen immer wieder neue Lampen oder neue Geräte. Hier gibt’s dann viele Tipps für den kleinen Geldbeutel. Oft reicht es aus in diesem Moment aufzupassen und die Energieverbräuche und –kosten vorher mal genau anzuschauen.

Mieter haben in aller Regel keinen Einfluss auf die Heizungen und den baulichen Zustand der Gebäude, in denen ihre Wohnungen sind. Diese Entscheidungen trifft der Vermieter. Ihnen bleiben nur ihre eigene Verhaltensweise. Die Geräte und die Beleuchtung, die den Stromverbrauch ausmachen bestimmen sie aber selber, sie bringen sie in ihre Wohnung.

Noch mal kurz zusammengefasst: Wo anfangen:

  • Eigenes Verhalten prüfen und ändern – Unsere Kategorie Verhaltenstipps
  • Immer wenn was neues gekauft wird die Frage stellen: Wieviel Energie verbraucht‘s später und was kostet‘s mich. – In allen unseren Kategorien zu finden.
  • Alles ändern was mit kleinem Geldbeutel zu haben ist – Unsere Kategorie einfache Maßnahmen
  • Bei passender Gelegenheit die großen Dinge angehen, oder immer dann wenn sowieso was passieren muss – unsere Kategorie aufwendige Maßnahmen.