Eine Duschrückwand richtig anbringen. Eine Beschreibung zur Montage einer Duschrückwand.

Duschrückwand anbringen

Beschreibung zur Montage einer Duschrückwand

Dusche mit Duschrückwand

Wir mussten die Rückwand unserer Dusche erneuern. Kleine Risse in den Fugen der Fliesen und eine nicht wirklich richtig montierte Duschstange machten die Renovierung unserer Dusche notwendig.

Natürlich hätten wir es auch kompliziert machen können. Alte Fliesen entfernen, die Trockenbauwand neu abdichten, neue Mosaikfliesen kleben und verfugen. Da wir die Fliesen an den Seiten der Dusche aber nicht mehr vorrätig hatten, hätten wir die Dusche komplett erneuern müssen. So eine komplette Badsanierung überlässt man besser dem Fachmann.

Wir wollten ein Komplettsanierung vermeiden und lediglich eine Duschrückwand montieren. Duschrückwände gibt es aus unterschiedlichem Material, in unterschiedlichen Qualitäten und natürlich auch zu unterschiedlichen Preisen.

Gut gefallen haben uns auch Duschrückwände aus Glas, deren Rückseite farbig bedruckt ist. Sieht echt edel aus. Die sind aber auch leider ziemlich teuer und man muss die Maße aller Durchdringungen und der gesamten Duschrückwand absolut exakt vorher festlegen und die Platte auch so bestellen. Späteres Bearbeiten ist nicht mehr möglich.

Wir haben uns für eine Duschrückwand aus Aludibond entschieden und hier soll beschrieben werden wie wir die angebracht haben.

 

Duschrückwand zuschneiden

Wir haben eine Duschrückwand bestellt und nach ca. 3 Wochen konnten wir die abholen. Dann haben wir die gewünschte Breite und Höhe gemessen. Aludibond hat den Vorteil, dass sich die Platte relativ einfach mit einer Tauchsäge zuschneiden lässt. Wenn man solches Werkzeug nicht hat, muss man die Platte schon mit den richtigen Maßen bestellen. Von Zuschnittversuchen mit einer Stichsäge würde ich dringend abraten.

Duschrückwand ankleben

Nachdem die Platte zugeschnitten war, haben wir sie zunächst "zur Probe" in die Dusche gestellt. Passte.

Vor der Montage ist die Schutzfolie auf der Rückseite zu entfernen. Natürlich muss die Wand auf die die Platte geklebt werden soll auch absolut sauber und fettfrei sein. Dann wurde das Spiegelklebeband auf die Rückseite der Duschrückwand geklebt und dazwischen Sanitärsilikon schlangenförmig aufgebracht.

Fuge abdichten

Das Silikon ist nicht zu dünn aufzutragen. Es soll ja später die Platte halten. Das Spiegelklebeband soll ein Verrutschen der Duschrückwand verhindern. Dann wurde die Platte an die Wand gedrückt. Kleine Keile an der Unterseite verhinderten ein Abrutschen.

Um die Duschrückwand mit Silikon versiegeln zu können haben wir zunächst Malerkreppband, ca. 5 mm von der Wand entfern aufgeklebt. Wir haben an anderer Stelle noch eine Beschreibung zum Thema Fuge mit Silikon abdichten.

Duschrückwand montiert

Nachdem wir die Fuge fertig hatten mussten wir vor der Montage der Duschstange noch mindestens 24 Stunden warten.

Für die Duschstange mussten wir ja nun Löcher in die Duschrückwand bohren und wenn der Dreck auf einer frischen Silikonfuge landet, kann man wieder von vorne anfangen. Vor dem Verkleben der Duschrückwand haben wir natürlich gemesen wo die Fugen bei den dahinterliegenden Fliesen sind.

 

 

Duschstange abdichten

Hier noch ein Tipp zur Montage der Duschstange:

Man muss die Duschstange ja nun befestigen und entsprechende Löcher in die Duschrückwand bohren. Um zuverlässig zu verhindern, dass kein Wasser an der Schraube entlang in die Trockenbauwand zieht, haben wir an der Rückseite der Halterung Silikon angebracht.

 

 

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.