Blockbohlen für ein Gartenhaus aus Holz bearbeiten

Blockbohlen für das Gartenhaus bearbeiten:

Blockhausbohlen zusägen

Bohlen ablängen

Nachdem die Unterkonstruktion für unser Gartenhaus imprägniert und ausgerichtet war konnten wir mit der ersten Reihe des Wandaufbaus beginnen. Bei einem gekauften Gartenhaus ist dieser Arbeitsschritt nicht notwendig. Da unsere Blockbohlen eine Länge von 600 cm hatten, mussten diese noch auf die passenden Längen gebracht werden. Die Blockbohlen wurden mit der Kappsäge auf die passende Länge gebracht. Um ein Verkanten der Bohlen und eine waagerechte Auflage beim Schneiden zu erreichen ist ein höhenverstellbarer Rollbock eine echte Hilfe. Die Aussparung der Tür wurde gleich mit berücksichtigt um den Verschnitt möglichst gering zu halten. Der Zuschnitt erfolgte auf Grundlage eines vorher erstellen Planes, auf dem die Länge jeder Blockbohle, incl. Ausklinkung, verzeichnet war. Der Plan wurde speziell für diese Gartenhaus gefertigt. Die Bohlen der West- und der Ostseite mussten dann exakt in der Hälfte aufgetrennt werden.

Zecihnung Bohlen Gartenhaus

Im Abstand von 50mm zu den Außenseiten der Bohlen wurden in einem weiteren Arbeitsschritt die Ausklingungen hergestellt. Die Ausklinkung hat die Breite der Bohlen.

Ausklinkung der Bohlen für das Gartenhaus

Blockhausbohlen ausklinken

Die Ausklingungen haben jeweils von Oben und von Unten eine Tiefe von exakt einem Viertel der Blockbohlenhöhe. Wie eine solche Ausklinkung hergestellt wird, haben wir bei derSelbermacher beschrieben. Hier haben wir aber nicht die Kettensäge genommen, sondern die Schnitte mit einer Tauchsäge hergestellt.

Wichtig war es, den Abschluss zwischen der Blockbohlenwand und der Unterkosntruktion so herzustellen, dass auch bei starkem Wind und Regen kein Wasser zwischen der unteren Bohle und die Unterkonstruktion eindringen kann.

Schaubild Tropfkante

Erste Reihe der Blockbohlen

Wie im Schaubild zu sehen, haben wir in die untere Bohle eine Falz gesägt. Das Regenwasser kann so an der Außenkante abtropfen.

Die Schnitte haben wir mit einer Tischkreissäge hergestellt. Die Bohlen zur rechten und linken Seite mussten vorher auf halber Höhe längs mit der Tischkreissäge getrennt werden. Sonst klappt das mit dem Ineinanderschieben der Bohlen an den Gartenhausecken nicht.

Erste Lage Blockbohlen

Anschließend haben wir die unterste Reihe der Blockbohlen auf der Unterkonstruktion platziert und ausgerichtet. Da schon die Unterkonstruktion exakt in Flucht und Winkel ausgerichtet war, passten die Blockbohlen bereits beim ersten Versuch. Die Blockbohlen haben wir mit Schrauben an der Unterkonstruktion befestigt und wir konnten mit dem weitern Wandaufbau beginnen.

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.

Benutzerdefinierte Suche