Solaranlage installieren

Steuerung der Solaranlage

Steuerung und Sensoren anschließen

Tipp:
Elektroinstallationen sind eine Sache für den Fachmann. Das sichert, neben der eigenen Gesundheit, auch die Gewährleistungsansprüche.

(Überblick: Funktion und Lage der Steuerung und der Sensoren)

Die Solarkollektoren sind installiert, die Rohre der Solaranlage und der Solarwärmetauscher montiert, auf Dichtheit geprüft und isoliert. Nun geht es an den Anschluss der Steuerung der Solaranlage, ohne die das Ganze natürlich nicht funktioniert. Die Steuerung misst die Temperaturen in den Kollektoren und im Pufferspeicher und schaltet die Umwälzpumpe an und aus. Zudem wird die aktuelle Leistung und die Gesamtleistung der Solaranlage errechnet und in KWh angezeigt.

Die Steuerung der Solaranlage, sowie die erforderlichen Fühler / Sensoren waren im Lieferumfang unserer Solaranlage enthalten.

Rückseite der Frontplatte der Solaranlagensteuerung
Bild 1: Anschlussbild auf der Rückseite der Frontplatte

Auf der Rückseite der Frontabdeckung war das Anschlussschema aufgedruckt. Eine wirklich gute Idee. In unserem Fall waren die Sensoren 1 bis 3 und die Umwälzpumpe anzuschließen. Ferner musste die Steuerung ans Stromnetz angeschlossen werden.
Wie oben erwähnt ist das eine Sache für den Fachmann. Im Bild unten ist zu sehen, wie die Steuerung bei uns angeschlossen wurde. Da das Anschlussbild auf die Rückseite der Frontplatte gedruckt ist, muss man spiegelverkehrt denken.
 
Anschluss Pumpe, Netz und Senoren an der Solaranlagensteuerung
Bild 2: Anschluss Pumpe, Netz und Senoren
Sensor am Solarkollektor
Bild 3: Sensor 1 am Kollektor

Sensor 1: Anschluss an den Kollektor. Der Sensor wurde von oben in die vorhandene Hülse geschoben und das Kabel mit einem Schlauch geschützt.
Sensor 2 (ohne Bild): Der Sensor 2 wurde in der Mitte des Pufferspeichers in eine Tauchhülse geschoben und gesichert.
Sensor 3: Der dritte Sensor dient der Wärmemengenmessung und wurde am Rücklauf, direkt unterhalb der Pumpengruppe, mit einem Kabelbinder am Kupferrohr befestigt.

Sensor an der Pumpengruppe
Bild 4: Unterhalb der Pumpengruppe wird der Sensor 3 am Rücklauf befestigt.

Nach den Sensoren war noch die Umwälzpumpe anzuschließen. Im letzten Schritt wurde die Spannungsversorgung der Steuerung hergestellt.

Nun musste die Anlage noch gespült und mit Solarflüssigkeit befüllt werden. Dann kann die Anlage starten.

Solarwärmetauscher einbauen
Pumpengruppe zusammenbauen
Rohre hartlöten
Verbrühschutz
Solarkollektoren installieren

 

Anschluss am Kollektor
Kollektoren befestigen
Abdrücken der Solaranlage
etwas Theorie
Rohre isolieren

Steuerung anschließen

Funktionsweise Solaranlage

Steuerung und Sensoren

Warmwasser durch Holzheizung / Kamin

Heizungsunterstützung

Solaranlage befüllen
Solaranlage starten