Für eine stabile Holzverbindung Zapfen bei einem Carportständer herstellen. So kann man einen stabilen Carport selber bauen.

Carport Zapfenverbindung Carportständer

Den Zapfen für die Zapfenverbindung herstellen

Carport Ständer

Es gibt jede Menge Möglichkeiten Holz miteinander zu verbinden. Oft sieht man, dass die Pfetten des Daches mit Metallwinkeln an den Ständern befestigt sind. Wir fanden das nicht nur hässlich.

Als Besitzer eines Fachwerkhauses, das wir in den letzten Jahren grundlegend renoviert hatten, wussten wir, dass traditionelle Holzverbindungen als Zapfenverbindung sehr stabil sind.

Vom Meterriss aus, konnten wir exakt die benötigte Länge jedes einzelnen Ständers ermitteln. Die Pfetten waren, ebenso wie die Ständer aus 16 x 16 cm KVH (Konstruktionsvollholz). Wir haben bei den Carportständern begonnen die Zapfen herzustellen. Die dazu passenden Zapfenlöcher an den Pfetten haben wir später angefertigt.

Carport Ständer einschneiden

Der Zapfen sollte 8 cm in die Pfette hinein gehen. Wir haben am Kopf des Ständers sowohl die Höhe als auch die Maße des Zapfens angezeichnet.

Das Einschneiden geht mit einer Tauchsäge, bei der man die Schnitttiefe genau einstellen kann, sehr einfach. Ich arbeite sehr gerne mit einer Tauchsäge von Festo.

Der Ständer wurde ringsherum in der erforderlichen Tiefe (2 cm, 4 cm, 2 cm ,4cm) eingeschnitten.

Carport Ständerkopf

Den Carportständer haben wir dann auf die richtige Länge gebracht.

Anschließend haben wir an der Stirnseite des Carportständers noch den Zapfen angezeichnet. Dann weiß man genau, wo man das Stecheisen ansetzten muss.

 

 

Carport Zapfen

Mit einem Stecheisen und einem Holzhammer (immer einen Holzhammer für Stecheisen verwenden! - sonst hat man nicht lange Freude am Stecheisen, das da Heft kaputt geht - zudem schlägt man mit einem großen Holzhammer selten daneben ;-))

So ließ sich der Zapfen am Carportständer einfach herausarbeiten und es war garantiert dass das Auflager für die Pfette exakt gerade war.

 

Zapfenverindung Carport

Wir haben den Zapfen anschließend noch mit einem Excenterschleifer und 120ger Schleifpapier gesäubert. Die oberen Kanten des Zapfens haben wir noch leicht schräg angeschliffen. Das vereinfacht später das Aufsetzten der Pfette.

 

Holzschutz

Auch wenn kein Wasser an den Zapfen gelangen sollte haben wir den Zapfen noch mit Holzschutz lasiert. So kann man verhindern, dass der Zapfen bei extrem hoher Luftfeutigkeit Feuchtigkeit zieht.

Nachdem wir alle Zapfen an den Carportständern fertig hatten, haben wir die Zapfenlöcher an den Pfetten für das Carportdach hergestellt.

 

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.

Benutzerdefinierte Suche