Carport Pfostenanker

Verbindung zwischen Fundament und Carportständer.

 

Pfostenanker Löcher bohren
Pfostenanker Löcher bohren

Nachdem das Verbundsteinpflaster verlegt war und die Fundamente ausreichend Zeit zum rockenen hatten, konnten wir die Pfostenanker befestigen. Wir haben die günstige Variante - nicht die um Verstellen - gewählt. Kein Problem wenn die Höhe der Fundamente exakt am Schnurgerüst ausgerichtet sind.

Die Pfostenanker wurden in der Flucht ebenso am Schnurgerüst ausgerichet und die Bohrlöcher angezeichnet. Dann haben wir die Löcher mit einem 10mm Betonbohrer gebohrt (am Anfang ohne Schlagbohrer - der Bohrer verutscht sonst zu schnell). Dann haben wir die Dübel in die Bohrlöcher gesteckt und die Pfostenanker mit Schlossschrauben (mit Unterlegscheibe) fetsgeschraubt.

Da die Pfostenanker für 10 cm Ständer gedacht waren, wir aber 16 x 16 cm KVH hatten, mussten die Ständer passend gemacht werden.

Zunächst haben wir die Unterseite mit einer feinen Säge exakt im Winkel abgeschnitten. Die Fläche war nicht mehr rauh - das schützt das Holz.

Mit einer Oberfräse, haben wir auf beiden Seiten ja 3 cm eingefräst.

Das hat nicht nur den Vorteil, dass später nichts übersteht. Die Ständer lassen sich so einfach aufstellen, kippen nicht um und lassen sich exakt ausrichten und später befestigen.

Dübel einbringen
10mm Dübel
Pfostenanker mit Schlossschrauben befestigen
Pfostenanker befestigt
Ständer unten sauber abschneiden
ein sauberer Schnitt an der Unterseite
Aussparungen ausfräsen
Ausparungen ausfräsen
Der Carportständer von unten
Der Carportständer von unten
Carport Fundamente
Fundament Carport
Unterbau Schotterschicht
Verbundsteinpflaster
Carportständer
Carportständer
Zapfenverbindung
Carportständer aufstellen
Sparren Carportdach
Dachppappe Schweißbahn Schweißbahn
Wandkonstruktion Carport Fassade mit Lattung