Die richtige Verbindung zwischen Carportständer und Fundament entscheidet wie lange man Freude an seinem Carport hat.

Carport Pfostenanker

Holzschutz durch eine gute Verbindung zwischen Carportständer und Fundament

Löcher für den Pfostenanker bohren

Verbindung Balkenschuh mit dem Fundament herstellen

Die Punktfundamente für den Carport waren in exakt der gleichen Höhe betoniert. Wir hatten sie am Schnurgerüst ausgerichtet. Daher reicht ein einfacher Balkenschuh und wir benötigen nicht diese teuren Dinger zum Einstellen.

Zum Bohren in Beton benötigt man natürlich den richtigen Bohrer.

Dübel für die Verbindung Carportständer und Fundament

Wir haben die Bohrlöcher angezeichnet und mit dem Steinbohrer passent tiefe Löcher gebohrt. Die Dübel müssen sich 100%tig versenken lassen.

Wir haben 10 mm Dübel gewählt. Das Verhältnis zwischen Dübel und Schraube muss natürlich passen.

Die Befestigung des Pfostenankers geschieht mit 8 mm Schlossschrauben.

Pfostenanker montiert

Wir haben zwischen Schraubenkopf und Pfostenanker noch Unterlegscheiben gesetzt.

Die Schrauben ließen sich mit der Knarre gut anziehen - aber auch hier gilt: nach fest kommt ab.

So haben wir die Befestigungen für die Carportständern auf allen Fundamenten angebracht.

Nun geht es andie Bearbeitung der Sparren.

Carportständer ausfräsen

Carportständer bearbeiten

Nun kommen wir zur Besonderheit dieser Variation der Befestigung von Carportständern. Die Befestigung auf dem Fundament hat eine lichte Weite von 80 mm. Die Carportständer sind 100 x 100mm stark.

Das hat folgenden Grund:

Schraubt man den Carportständer lediglich zwischen die Metallaufnahmen kann Wasser, das am Carportständer herunterläuft, zwischen Metall und Holz gelangen. Das hat zur Folge, dass das Holz irgendwann anfängt zu faulen. Nacharbeiten kann man an dieser Stelle nicht.

Daher müssen die Aufnahmen für den Pfostenanker ausgefräst werden. Und zwar an jeder Seite um exakt 10 mm und exakt in den Abmessungen des Metalls.

Carportständer mit Aussparungen für den Holzschutz

Der Carportständer hat nun entsprechende Aussparungen und kann so in den Pfosteanker gestellt werden.

Vorher muss das Holz aber noch entsprechend behandelt werden. Dann hat mann eine witterungsbesändige und auf lange Zeit geschützte Verbindung zwischen Carportständer und Fundament.

Unser Carport steht übrigens seit 2003. Bisher alles prima.

Suchen Sie hier nach weiteren interessanten Themen und Beschreibungen.

Benutzerdefinierte Suche